Kurvenseminar im Sauerland

Freitagabend ist Anreise, nacheinander treffen alle ein - jeder hat sein Abendgetränk dabei, so daß wir bis spät in die Nacht draußen am Sorpesee sitzen und klönen....

Samstag: Nach dem Frühstück teilen wir die Gruppen ein, zur ersten Pause treffen sich zwei Gruppen auf Burg Schnellenberg. Über die Hohe Bracht und Kirchhundem fahren wir Kurven- und Serpentinenreich zum Rhein-Weser-Turm, dort trinken wir den nächsten Kaffee.... Eigentlich wollen wir über Nebenstraßen zurück, die erste Querverbindung ist jedoch gesperrt und zwingt uns zu fast 100 km Umweg, gerade noch pünktlich zum abendlichen Grillen sond wir wieder an der Jugendherberge.

Sonntag erfolgt nach dem Frühstück wieder die Gruppeneinteilung, danach erfolgt auf verschiedenen Wegen die Ausfahrt nach Winterberg zur Sommerrodelbahn und zum Kahlen Asten, dem höchsten befahrbaren Berg des Sauerlandes - dieses Jahr hat uns die Rückfahrt äußerst naß erwischt - zum Glück hat die Jugendherberge einen Heizungskeller......

Zwischen Oventrop und Hirschberg sowie zwischen Arnsberg und Sundern ist an den Leitplanken bereits der Unterfahrschutz des Euskirchener Modells montiert (siehe die letzten beiden Fotos). Mehr Infos über diesen Unterfahr- bzw. Rutschschutz erhaltet Ihr per Mail.

Hier ein paar Photos von der Tour 2003:


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zurück